Integration

Menschen können mit belastenden und traumatischen Erlebnissen besser umgehen, wenn es ihnen gelingt, diese Erlebnisse zu integrieren.

Integration ist ein mentaler Prozess, bei dem Erlebnisse bewusst sowohl von einander unterschieden wie auch gleichzeitig miteinander verbunden werden können.

Bei der Integration spielen zwei Hauptarten von mentalen Prozessen eine wichtige Rolle:

  • Synthese
  • Realisation

Synthese

Bei der Synthese gelingt es, innere und äußere Erlebnisse, die sich in einem Augenblick und im Laufe der Zeit ereignet haben, miteinander zu verbinden und zu differenzieren.

Die Synthese ermöglicht es uns Menschen, eine normale Einheit des Bewusstseins und der eigenen Lebensgeschichte zu erreichen.

Realisation

Der Synthese verwandt ist die Realisation. 

Hierbei geht es um das Gewahrsein der Realität, so wie sie ist, das Akzeptieren dieser Realität und schließlich die kreative und reflektierte Anpassung daran.

Hiermit wird ausgedrückt, wie weit es gelingt, ein Erlebnis zum Abschluss zu bringen.